Lernbereich Griechisch

 

Schön sauber arbeiten, sagte schon Sokrates:


Allerdings nicht im Kriton, sondern im Phaidon - wir werden noch sehen, was der Hintergrund ist.

Aufgaben zu Dienstag

Leseheftchen zum Kriton: Ab S. 5 unten weiter vorbereiten. Ermitteln Sie unbekannte Wörter und Formen - möglichst mit dem Gemoll, nicht Perseus!
Lektion 28: Besonderheiten der Relativsätze: Bitte nochmal herunterladen! Denn:
- Es wurde ein böser Fehler verbessert: τοσήδε und τοιήδε werden natürlich hinten mit ε geschrieben (Danke, Rebecca!)
- Die Übungssätze auf der letzten Seite wurden etwas geändert.

Übungsklausur der Woche: Die Meinung der Leute.
Zusätzliche Vokabelangabe: καλῶς λέγω "recht haben", "etwas Richtiges sagen".
Versuchen Sie, sich immer weniger von Perseus helfen zu lassen! Sie können sich allerdings immer noch Zeit lassen und müssen sich nicht an das 3-Stunden-Limit halten.

Einige praktische Handouts:

Der Präpositionen-Löwe
Alle Verb-Endungen auf einen Blick: bunt und für Schwarzweiß-Druck
Korrelation der Pronomina

Lektüreplan

Lassen Sie bei Ihrer vorbereitenden Lektüre bitte in Ihrem eigenen Interesse die Stellen aus, die als Übungsklausuren gekennzeichnet sind. Diese sollten zum vorgesehenen Zeitpunkt unter Klausurbedingungen geschrieben werden. Nur so erhalten Sie eine realistische Rückmeldung über Ihr Können!

Grün = schon gelesen

Apologie
17a - 19a Ὅ τι μὲν ὑμεῖς... - ... τῷ δὲ νόμῳ πειστέον καὶ ἀπολογητέον.
19a - 19e Ἀναλάβωμεν οὖν ἐξ ἀρχῆς... - ... οὐδὲ τοῦτο ἀληθές.
20d - 21e Ἀκούετε δή... - ...καὶ ἄλλοις πολλοῖς ἀπηχθόμην.
28d - 29b Οὕτω γὰρ ἔχει... - ... οὐδέποτε φοβήσομαι οὐδὲ φεύξομαι.
30c - 31a Εὐ γὰρ ἴστε... - ... κηδόμενος ὑμῶν. (Übungsklausur 6)
32a - c Ἐγὼ γάρ... - ... δεσμὸν ἢ θάνατον.
29d - 30c Ἐγὼ ὑμᾶς, ὦ ἄνδρες Ἀθηναῖοι... - ... πολλάκις τεθνάναι. (Übungsklausur 1)
39e - 40c Τοῖς δὲ ἀποψηφισαμένοις... - ... ἔμελλον ἐγὼ ἀγαθὸν πράξειν. (Übungsklausur 7)
41c - Ende Ἀλλὰ καὶ ὑμᾶς χρή... - ... πλὴν ἢ τῷ θεῷ. (Übungsklausur 2)

Kriton (ausdrucken: Leseheftchen zum Kriton)
43b - 44a Τί τηνικάδε ἀφῖξαι... - ... ταύτῃ ἔστω.
47a - 48a Σκόπει δή... - ... ὁ εἷς καὶ αὐτὴ ἡ ἀλήθεια. (Übungsklausur 3)
48e - 49d Ὅρα δή... - ... δοκεῖ καὶ δόξει. (Übungsklausur 4)
49e - 50d Πότερον, ἃ ἄν τις ὁμολογήσῃ... - ...οὐ μέμφομαι, φαίην ἄν.
51a - 52a Ἦ οὕτως εἷ σοφός... - ...εἴπερ ποιήσεις, ἃ ἐπινοεῖς.
54b - Ende Ἀλλ', ὦ Σώκρατες... - ...ὁ θεὸς ὑφηγεῖται.

Phaidon (Handout kommt noch):
57a - 58e Αὐτός, ὧ Φαίδων... - ... διεξελθεῖν πάντα.
59c - 60b Ἁεὶ γὰρ δή... - ... βοῶσάν τε καὶ κοπτομένην.
65a - 65d Τί δὲ περὶ τῆς φρονήσεως κτῆσιν;... - Φαίνεται. (Übungsklausur 5)
66b - 67e Οὐκοῦν ἀνάγκη, ἔφη... - ... ἥκιστα αὐτοῖς ἀνθρώπων φοβερόν.
67e - 68b Τῷ ὄντι ἄρα... ... ἀλλά τις φιλοσώματος.
84d - 85b Καὶ ὃς ἀκούσας... - ... ἐῶσιν ἄνδρες ἕνδεκα. (Übungsklausur 9)
115b - 116a Ὦ Σώκρατες, τί τούτοις... - ... νόμιμον εἶναι.
116a - 116d Ἐπειδὴ δὲ ἐλούσατο... - καὶ ἐνεγκάτω τις τὸ φάρμακον. (Übungsklausur 8)
117b - Ende Καὶ ὃς λαβών... - ... φρονιμωτάτου καὶ δικαιοτάτου.

Übungsklausuren

Die ersten 6 Klausuren werden zur vorgegebenen Zeit geschrieben und jeweils dienstags gemeinsam besprochen:
Klausur 1: Apologie: Der heilige Auftrag des Sokrates - Beispielübersetzung
Klausur 2: Apologie: Die Schlussworte der Apologie - Beispielübersetzung
Klausur 3: Kriton: Die Meinung der Leute
Klausur 4: Kriton: Kann Unrecht erlaubt sein?
Klausur 5: Phaidon: Seele und Sinne
Klausur 6: Apologie: Der Plagegeist von Athen

Die folgenden Klausuren können Sie zu beliebiger Zeit zusätzlich bearbeiten, um noch mehr zu trainieren und Feedback einzuholen:
Klausur 7: Apologie: Das Schweigen des Daimonions
Klausur 8: Phaidon: Abschied vom Wärter
Klausur 9: Phaidon: Der letzte Morgen
Klausur 10: Phaidon: Der Schwanengesang

Wichtige Stammformenreihen

Für das Üben der Formbildung in den verschiedenen Stamm-Gruppen eignet sich die interaktive Stammformentabelle. Zum Überprüfen links auf die Grundform klicken. Bei den meisten Verben genügt es, die Regen zu kennen: Wie bilden die Verba Liquida das Futur oder den Aorist Aktiv/Medium?
Hier stehen einige Verben, deren Stammformen Sie sich gezielt einprägen sollten, weil sie sehr wichtig und zugleich unregelmäßig sind.
Die konventionelle Reihenfolge der Stammformen ist: Präsens, Futur, Aorist, Perfekt Aktiv, dann Perfekt, Aorist, Futur Passiv. Ich weiß nicht, wieso, aber so ist es Tradition.

Die Liste ist jetzt komplett.

αἱρέω, αἱρήσω, εἷλον, ᾕρηκα, ᾕρημαι, ἡρέθην, αἱρεθήσομαι "nehmen"; Med. oft "wählen"
ἀκούω, ἀκούσομαι, ἤκουσα, ἀκήκοα, ἤκουσμαι, ἠκούσθην, ἀκουσθήσομαι "hören"
ἀποθνῄσκω, ἀποθανοῦμαι, ἀπέθανον, τέθνηκα "sterben"
ἀπόλλυμι, ἀπολῶ, ἀπώλεσα, ἀπολώλεκα "vernichten"
ἀπόλλυμαι, ἀπολοῦμαι, ἀπωλόμην, ἀπόλωλα "zugrundegehen"
βούλομαι (2. Pers. Sg. βούλει), βουλήσομαι, ἐβουλήθην, βεβούλημαι "wollen"
γίγνομαι, γενήσομαι, ἐγενόμην, γεγένημαι/γέγονα "sein", "werden"
δεῖ, Impf. ἔδει, δεήσει, ἐδέησε, Inf. δεῖν, Pt. δέον "es ist nötig"
δέομαι (2. Pers. Sg. δέει), δεήσομαι, ἐδεήθην, - 1. "bitten" 2. "brauchen"
δίδωμι, δώσω, ἔδωκα, δέδωκα, δέδομαι, ἐδόθην, δοθήσομαι "geben"
εἰμί, ἔσομαι (medial!), ἐγενόμην, γεγένημαι/γέγονα "sein"
ἑρωτάω, ἐρήσομαι/ἐρωτήσω, ἠρόμην/ἠρώτησα, ἠρώτηκα, ἠρώτημαι, ἠρωτήθην, ἐρωτηθήσομαι "fragen"
ἔρχομαι, εἶμι, ἦλθον, ἐλήλυθα "gehen", "kommen"
ἔχω (Impf. εἶχον), ἕξω, ἔσχον, ἔσχηκα, ἔσχημαι "haben"; Aor. "bekommen", "an sich bringen"
ἵημι, ἥσω, ἧκα, εἷκα, εἷμαι, εἵθην, ἑθήσομαι "schicken"
ἵστημι, στήσω, ἔστησα, -, -, ἐστάθην, σταθήσομαι "stellen"
ἵσταμαι, στήσομαι, ἔστην, ἕστηκα "sich stellen", "treten"
λέγω, ἐρῶ, εἶπον/εἶπα, εἴρηκα, εἴρημαι, ἐρρήθην, ῥηθήσομαι "sagen"
οἴομαι (2. Pers. Sg. οἴει), οἰήσομαι, ᾠήθην, - "glauben"
ὁράω (Impf. ἑώρων), ὄψομαι (medial!, 2. Sg. ὄψει), εἶδον, ἑώρακα/ὄπωπα, ἑώραμαι, ὤφθην, ὀφθήσομαι "sehen", Aor. "erblicken"
πάσχω, πείσομαι, ἔπαθον, πέπονθα "erleben", "erleiden"
πείθω, πείσω, ἔπεισα, πέπεικα, πέπεισμαι, ἐπείσθην, πεισθήσομαι Präsensstamm: "auf jd. einreden", "zu überzeugen versuchen"; Aor. "überreden", "überzeugen"
πείθομαι, πείσομαι, ἐπείσθην/ἐπιθόμην, πέπεισμαι "vertrauen", "gehorchen"
τίθημι, θήσω, ἔθηκα, τέθηκα, τέθημαι, ἐτέθην, τεθήσομαι "setzen", "stellen"
φέρω, οἴσω, ἤνεγκον/ἤνεγκα, ἐνήνοχα, ἐνήνεγμαι, ἠνέχθην, ἐνεχθήσομαι "tragen", "bringen"
φαίνω, φανῶ, ἔφηνα, πέφανκα, πέφασμαι, ἐφάνθην, φανθήσομαι "zeigen"
φαίνομαι, φανοῦμαι, ἐφάνην, πέφασμαι "sich zeigen", "(er)scheinen"
χρή mit allen Formen: "es ist nötig"
χρήομαι D. M. mit allen Formen: "gebrauchen", "benutzen", "umgehen mit"

Generell:

Wiederholen Sie jeden Stoff ruhig nur jeweils kurz, aber oft (~ alle 2-3 Tage, bis er sitzt).
Trainieren Sie ihr intuitives Sprachverständnis, indem Sie schon besprochene griechische Texte laut und mit sinnvoller Betonung lesen. Übertreiben Sie ruhig! Wiederholen Sie diese Übung, bis Sie auf Griechisch mitdenken können.

Vokabeln

Hier ist ein Vokabelverzeichnis, nach Lektionen geordnet, das Sie zum begleitenden Lernen verwenden können.

Fürs schnelle Nachschlagen ist empfehlenswert: Martin Holtermann: Basiswortschatz Platon. Zur Vorbereitung auf das Graecum.
(Sie helfen mir, diese Seite zu finanzieren, wenn Sie über diesen Amazon-Link bestellen.)
Das Büchlein ist ein ganz knapper Wortschatz von ca. 400 Wörtern. Angegeben sind die Grundbedeutungen sowie die wichtigsten Formen und Konstruktionen. Der Vokabelteil ist sinnvoll ergänzt mit Beispielsätzen, durch die man einen Blick auf das Vorkommen der Vokabeln "in freier Wildbahn" werfen kann. Übersetzungen der Beispielsätze findet man am Schluss des Buchs.
Das Buch genügt zum Vokabeln-Nachschlagen bis ins Sommersemester hinein.

Außerdem können Sie ein Kästchen mit Vokabelkärtchen zum Selbstkostenpreis von 6 € bekommen. Der Vokabelschatz ist hier umfangreicher. Die Vokabeln habe ich selbst aus unseren drei Prüfungstexten zusammengestellt.
Bei Interesse kaufen Sie die Kärtchen bitte aus dem TUKAN-Automaten der Uni. Sie stehen unter "Klassische Philologie". Gegen Vorlage des Tickets erhalten Sie die Kärtchen dann bei mir im Sekretariat (B 431).

Dieselbe Auswahl ist hier als Online-Lerntabelle verfügbar.

Lernen Sie mit den Kärtchen und der Tabelle erst, wenn wir im Kurs einen Grundwortschatz erarbeitet haben; etwa ab dem Frühling.

Prüfungstexte

Unsere Prüfungstexte sind Platons Apologie, Kriton und Phaidon. Dieses überschaubare Pensum sollte bis zur Prüfung jeder mindestens einmal gründlich auf Deutsch gelesen haben. Hierzu eignen sich alle in Buchform oder digital verfügbaren Ausgaben.

Hier noch ein paar Materialien zum Herumstöbern:

Texte

Grammatik und Lektürehilfen


Wir haben schon gelernt / behandeln jetzt:

~~~ Weihnachtsferien ~~~
Die Grammatik auf dieser Checkliste sollte nach den Ferien sicher gekonnt sein.
Zur Unterstützung: Übersicht über die ersten Formen
Freiwillige Extra-Aufgabe: Anhang zu Lektion 7: Alyattes führt Krieg gegen Milet

~~~ Frühlingsferien ~~~
Die Grammatik auf dieser Checkliste sollte zum Beginn der Intensivphase sicher gekonnt sein.

~~~ Sommerferien ~~~
Die Grammatik auf dieser Checkliste sollte zum Beginn der Intensivphase sicher gekonnt sein.